CHANNELING

 Channeln ist ein natürlicher Vorgang, und mehr und mehr Menschen entwickeln diese Fähigkeit.

Denn sowieso sind wir ja mit unserer unsterblichen Lichtnatur mit Hohen Geistigen Wesen in stetiger Kommunikation verbunden - ich stelle mir das wie einen intimen Tanz vor.

 

Ich habe die Ehre und Freude, dass dieser "Tanz" mit P'TAAH und ISIS sich über mich deutlich

bis in unsere menschliche Ebene ausweitet und für Gespräche und Energie-Austausch zur Verfügung steht

 

Im Juni 1992 wurde ich von Jesus-Sananda ins Channeln initiiert. Bald sprachen und sangen auch andere Aufgestiegene Meister, Gaia (Mutter Erde) und Erzengel durch mich.

Ende 2014 haben P'TAAH und ISIS die Führung übernommen...

 

Du kannst bei mir eine Sitzung buchen, in der du mit einem oder beiden dieser Weisen Wesen kommunizierst:

Zuerst erörterst du, was dein Anliegen ist und deine Fragen.

Dann entspanne ich mich in die nötige Trance verbunden mit einem spürbaren Energie-Anstieg,

und kurz darauf erhältst du Antworten und Erläuterungen aus einer Weisheits-Ebene, die große

Klarheit und wertvolle Perspektiven vermittelt.

Deine Fragen können jeden Lebensbereich betreffen.

Die Antworten weisen immer in die Richtung, wie du mehr und deutlicher dein Wahres Wesen verkörpern kannst:

 

herausfordernd - wohltuend - ein wahres Geschenk!


Unterstützung für Sterbende und Trauernde

Meine Offenheit und Fähigkeit an den Rändern unserer Sterblichkeit zu kommunizieren, kann selbstverständlich auch für die Berührung mit dem Tod, bzw. diesem Übergangsbereich genutzt werden.

Information über und Kommunikation mit dem Seelenwesen wirkt meistens sehr tröstlich, sodass sich mit der Zeit Frieden entfalten kann und auch eine Entspannung in die Akzeptanz dieses natürlichen Abschieds.

 

Ebenso kann es möglich sein, dass ich mit dem wachen Wesen eines Koma-Patienten Kontakt aufnehme.

 

Scheuen sie sich nicht, Kontakt mit mir aufzunehmen!

„Der Tod ist die Vollendung unserer Geburt. Wir fügen uns nicht in den Tod, wenn wir sterben, wir fügen uns ein in den Fortgang des Lebens, das kein Verweilen kennt.“                                                     Willigis Jäger